Kreuzweg 1955: St. Remigius, Viersen - Personendarstellungen

Aus Walther-Meyerspeer
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Walther Meyerspeer äußert zu dem Kreuzweg folgende Gedanken:
 
"[..] Sehen wir aus darauf einmal die einzelnen Typen der Darstellungen an. Erkennen wir sie nicht wieder in unserer heutigen Zeit? Die Männer, die so oft im Bekennermut beschämend versagen, die Frauen, die ihrer Veranlagung gemäß viel mehr den Mut besitzen, am "Persönlichen" teilzunehmen und ihren Glauben offen bekennen! [..]"[1]



1. Station: Jesus wird zum Tode verurteilt

siehe: Christus vor Pilatus (1881) von Mihály_von_Munkácsy

2. Station: Jesus nimmt das Kreuz auf seine Schultern

3. Station: Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz

linke Person: 	

Benito_Musselini

rechte Person:

Mario_von_Galli_SJ

4. Station: Jesus begegnet seiner Mutter

Josef_Stalin 

5. Station: Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen

linke Person: 

Eugenio Maria Giuseppe Giovanni Pacelli


rechte Person:

Die Abbildung eines bärtigen Mannes als Simon von Cyrene findet sich auf (fast) allen Kreuzwegen. Friedrich Meyer

6. Station: Veronika reicht Jesus das Schweißtuch

mittlere Person:	

Martin Heidegger, siehe auch: Martin Heidegger und der Nationalsozialismus

7. Station: Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz

linke Person:

Tarzan	

Jonny_Peter_Weismüller

oder vielleicht:

Bruce_Bennett


rechte Person:	

Alexander_Granach

8. Station: Jesus begegnet den weinenden Frauen

Am 10.5.1940 bombardierten die deutsche Luftwaffe irrtümlich die Stadt Freiburg im Breisgau. Bei diesem Angriff, u.a. auf einen Kindergarten und eine Schule, starben 57 Einwohner, davon 20 Kinder.

9. Station: Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz

linke Person: 	

Joe_Louis

rechte Person:

Adolf_Hitler

10. Station: Jesus wird seiner Kleider beraubt

 Aribert Heim

11. Station: Jesus wird an das Kreuz genagelt

linke Person:	

Aussage von Gemeindemitglied, St. Remigius:
Jozef_Tiso

oder: 
die hier abgebildete Person steht vermutlich mit der Sonderaktion Prag vom 17. November 1939 im Zusammenhang:

Karl Hermann Frank
Horst Böhme
Konstantin von Neurath


rechte Person:	

Lorenz Kardinal Jaeger

12. Station: Jesus stirbt am Kreuz

13. Station: Jesus wird vom Kreuz abgenommen und in den Schoß seiner Mutter gelegt

Maria Tremmel, geb. Meyer

14. Station: Der heilige Leichnam Jesu wird in das Grab gelegt

linke Person:

Pfarrer Hans Heinz Manstein

Quellen

  1. Rheinische Post Nr. 292 vom 17.12.1955, Grenzland Kurier